Haltet die Welt an

Haltet die Welt an

Haltet die Welt an Trauer überwinden

Den emotionalen Zustand während der Trauer nach dem Tod eines nahen Angehörigen oder Freundes kennt wohl jeder oder wird ihn früher oder später kennen lernen. Obwohl in unserer Gesellschaft Themen wie Tod und Sterben zum größten Teil tabuisiert werden, ist der Tod eine Erfahrung die ausnahmslos jeder in seinem Leben machen wird. Und neben dem eigenen Ableben, gilt es als außerordentliche Herausforderung, den Verlust eines geliebten Menschen zu verarbeiten. Der Tod wird zum Tabu Thema, weil wir uns nicht damit befassen möchten und Angst vor ihm haben. Das Thema Trauer und die Bewältigung von Trauer hat einen hohen Stellenwert für uns als Menschen, da Gefühlslagen, die wir noch nie oder bisher noch nie in dieser Stärke empfunden haben, Teil unseres Alltags werden Parajumpers Long Bear Verkauf und unter Umständen anfangen ihn zu bestimmen. Der Tod kann ein traumatisches Ereignis im Leben eines jeden Individuums sein, welches durch einen selbst aber auch durch das soziale Umfeld richtig verarbeitet werden muss. Nach der schmerzlichen BilligMoncler Weste Erfahrung des Verlustes eines geliebten Menschen kann wohl jeder die im Volksmund seit Jahrhunderten bekannte Redewendung an einem gebrochenem Herzen sterben“ nachempfinden. Und die Gefahr ist greifbar, denn wie australische Wissenschaftler herausfanden, ist das Risiko eines tödlichen Herzinfarkts bei Menschen, die gerade einen schmerzhaften Verlust erfahren mussten, bis zu sechsmal höher. Die plötzliche Flut von Stresshormonen nach einem Schicksalsschlag sei der Grund für eine höheren Blutdruck, eine erhöhte Herzfrequenz und Veränderungen im Immunsystem, weshalb eine erhöhte Gefahr eines Herzinfarkts besteht. Erst nach zwei Jahren pendelt sich das Gleichgewicht im Körper wieder auf ein normales Niveau ein. Diese Befunde zeigen, dass Trauer ein Ausnahmezustand für uns Menschen ist und, dass gerade die Trauerbewältigung offener und breitflächiger thematisiert werden sollte.

Die Welt dreht sich weiter. Und dass sie sich weiterdreht, ist für mich nicht zu begreifen, merkt sie nicht, dass einer fehlt? Haltet die Welt an, es fehlt ein Stück, haltet die Welt an, sie soll stehen! (Glashaus)

Trauer ist durchaus vielseitig: Der Auslöser kann nicht nur der Tod von Freunden, Verwandten Moncler Jacke Billig oder Haustieren, sondern auch Trennungen anderer Art wie z. B . der Heimat oder das eigene Haus sein, die den räumlichen Verlust nahestehender Personen bedeuten. Entscheidend für die Bewältigung der Trauer ist, dass wir sie zulassen und uns die Zeit geben, die Ereignisse zu verarbeiten. Ein bekannter wissenschaftlicher Ansatz der Professorin für Psychologie Verena Kast teilt die Trauerzeit in vier Phasen ein.

1. Phase: Das Nicht Wahrhaben Wollen und die Verleugnung

Die erste Phase ist meist kurz und dauert ein paar Tage oder wenige Wochen, aber sie ist geprägt von einem Schockzustand. Der Trauernde kann nicht wahrhaben, dass der Verstorbene wirklich nie wieder bei ihm sein wird. Die Angst und die Starre vor dem unveränderbaren Zustand des Todes lässt den Trauernden in manchen Fällen sogar den Tod verleugnen, da er sich wie in einem Alptraum fühlt, aus dem er nur wieder aufwachen muss.

2. Phase: Die Gefühlsausbrüche

In dieser Phase der Trauer verspürt der Betroffene die harte Realität und somit den vollen Schmerz und die Verzweiflung. Die schmerzlichste und schwerste Phase spiegelt sich in einem vollkommenen Ungleichgewicht in seinem Leben und Körper wieder. Man empfindet Zorn, Schmerz, Schuld, den Drang der Suche nach den Schuldigen oder Angst. Die emotionale Achterbahn ist gekennzeichnet durch Gegensätze: Nicht ruhig sitzen oder kaum von der Stelle bewegen können, maßloses Essen oder keinen Bissen hinunter bekommen, unter Schlaflosigkeit leiden oder gar nicht mehr aus dem Bett heraus kommen. Wir haben an nichts mehr Freude. Wir glauben, nie mehr wieder glücklich sein zu können. Ebenfalls schwer zu akzeptieren ist das Schicksal, warum es nicht jemand anderes getroffen hat, wodurch auch andere (glückliche) Mitmenschen zur Zielscheibe der Stimmungsschwankungen werden. Da Selbstbeherrschung in unserer Gesellschaft zum guten Ton gehört und abhängig von der Sozialisation sogar die Neigung bestehen kann, Trauer ganz zu verdrängen, sieht der Betroffene sich häufig großen Schwierigkeiten gegenüber, diese Phase der ausbrechenden Gefühle zu bewältigen. Das tatsächliche Erleben und Zulassen der adäquaten Emotionen ist in der Moncler Weste Trauerbewältigung konstitutiv und essentiell für das Erreichen der nächsten Trauerphase.

3. Phase: Das Suchen, Finden, Sich Trennen

Die langsame Neuorientierung findet statt, indem wir nach Orten oder Situationen suchen, an denen wir waren oder die wir mit dem Verloren erlebt haben. Das Finden bedeutet eine schmerzliche Konfrontation mit der Wirklichkeit, dass die Verbindung nicht mehr oder nur auf eine andere Art und Weise da ist. Ein möglicher Weg die Verbindung zum Verstorbenen aufrecht zu erhalten ist, dass der Verlorene zu einem inneren Begleiter wird, ohne aber ein Pseudoleben aufzubauen. Langsam beginnt der Trauernde sich wieder nach außen zu orientieren. Trauer Parajumpers Sale Billig und Hadern lassen langsam nach und sind nicht mehr so intensiv. Der Körper gelangt langsam wieder zu seinem normalen Rhythmus.

4. Phase: Das neue Gleichgewicht

Der Trauernde ist zu einem neuen körperlichen und seelischen Parajumpers Long Bear Billig Gleichgewicht gelangt. Ein neuer Canada Goose Sale Selbst und Weltbezug hilft uns trotz Wehmut, mit der wir an die Vergangenheit denken, doch vertrauensvoll in die Zukunft zu blicken. Der verstorbene Mensch bleibt unersetzbar und unvergesslich für uns, doch mit neuen Lebensaufgaben und dem Gelernten aus der Trauerphase bewältigen wir den Alltag mit neuen Augen. Wiedersprüche können doch auch in dieser Phase auftreten, da man sich zwar der Welt neu öffnen möchte, aber der Betroffene genauso ngste leidet, dass er erneut Enttäuschungen und Verluste erleben könnte.

Solch ein Phasenmodell der Trauerarbeit von Verena Kast besagt, dass alle vier Phasen durchlaufen werden, bis sich der Trauernde wieder in einem seelischen und körperlichen Gleichgewicht befindet. Wichtig ist aber zu verstehen, dass jeder Trauerprozess individuell, also bei jedem Menschen anders, ist. Die genannten Parajumpers Herren vier Phasen können nicht oder nur kaum merklich durchlaufen werden. Die einzelnen Trauerphasen können sich überlappen, zusammenfallen und sich miteinander vermischen. Solche Phasenmodelle sind mehr Stütze für die Betroffenen in ihrem Trauerprozess zu verstehen, als ein chronologischer Ablaufplan.

berwinden der Trauer

Der bedeutende Theologe und Philosoph Thomas von Aquin sagte bereits im Mittelalter über die Trauer, was heute noch genauso gilt: Unter allen Leidenschaften der Seele bringt die Trauer am meisten Schaden für den Leib“. Die Trauer zählt zu den schmerzlichsten Erfahrungen, die ein Mensch machen kann. Die Zeit alleine ist keine Trauerhilfe und sie erleichtert die Trauerarbeit nicht, ohne dass der Trauernde aktiv seine Trauer überwinden möchte. Die Trauerarbeit heißt nicht ohne Grund Arbeit, denn sie ist meistens ein beschwerliches und länger anhaltendes Unterfangen, bis wir den Verlust bewältigt haben. Vor allem ist es ein aktiver Prozess und nicht etwas, dass man mit sich geschehen lassen kann. Der Trauernde sollte sich bewusst machen, dass er die Trauer zulassen und herauslassen muss. Ebenso ist es wichtig die Realität anzuerkennen und sich selbst zum Leben entscheidet. Wenn wir den Verlust bewerten und den Verstorbenen inkorporieren, dann sind wir auf dem richtigen Weg einer Neuorientierung. Aber neben all den theoretischen Grundlagen sind zwei Dinge von entscheidender Wichtigkeit: Zum einen sollte man sich in Gesprächen und sozialen Verbindungen in unserem Umkreis auffangen lassen, und zulassen, dass man Hilfe braucht und den schwachen Moment an diesem Punkt in seinem Leben akzeptiert. Zum anderen braucht der Körper in dieser stressigen und ungleichgewichtigen Phase hohe Aufmerksamkeit und Pflege. Eine gute Ernährung durch Vollwertprodukte, Salat, Obst, rohes Gemüse und eine Nahrungsergänzung durch die Vitamine B, C und E sowie den Mineralstoff Magnesium ist empfehlenswert.

Die Welt dreht sich weiter. Und dass sie sich weiterdreht, ist für mich nicht zu begreifen, merkt sie nicht, dass einer fehlt? Haltet die Welt an, es fehlt ein Stück, haltet die Welt an, sie soll stehen! (Glashaus)

Durch die Kulturgeschichte hindurch gaben alte Trauergebräuche und Rituale den Trauernden neuen Sinn und Hoffnung. In unserer heutigen Gesellschaft sind solche religiösen Riten häufig nur noch Randerscheinungen. Trauerkleidung wird nur am Tag der Beisetzung getragen, auf aufwendige Zeremonien oder Grabsteine wird verzichtet und der Priester wird häufig durch einen Professionen Trauerredner ersetzt. Außerdem gibt es Entwicklungen in unserer Kultur und gesellschaftliche Regeln, die einem die Trauerbewältigung erschweren. Bei einem Todesfall wird erwartet, dass man stark ist und die Trauer bzw. die Gefühle nicht oder nur über einen bestimmten gesellschaftlich akzeptierten Zeitraum zulassen. Zu langes Trauern wird meist als persönliche Schwäche angesehen, jedoch wird andererseits ein Schicksalsschlag relativ schnell verdaut, so bekommt man zu hören: Sie/Er kann ihren/seinen Partner nicht geliebt haben, wenn sie/er ihn so schnell vergisst“. Es gibt eine gesellschaftlich anerkannte Trauerzeit, die jedoch nicht auf die individuellen Bedürfnisse der Trauerbewältigung ausgelegt ist. Von Bedeutung für den Trauernden und das Umfeld ist, dass kein Druck ausgeübt wird, schnell wieder auf die Beine zu kommen.

Alles in Allem sei gesagt, dass die Psychologie die Trauer nicht als Krankheit oder gar als Depression behandelt. Es ist das Gegenteil der Fall, denn Trauer versteht sich als die normale Reaktion auf einen schweren Verlust oder ein Unglück. Nur eine bewusste Trauerarbeit und das Zulassen von Trauer helfen letztendlich, den Schicksalsschlag zu verarbeiten. Ganz individuell muss jeder seinen Weg und seine Zeit für die Trauerbewältigung finden, aber fest steht, dass sie wie eine Bergbesteigung ist. Jeder Trauernde fängt unten im Tal an und man muss sich langsam nach oben emporarbeiten, bis man am Gipfel wieder eine neue Lebensperspektive für sich erkennen kann.

Dieser Beitrag wurde unter Billig veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.