dein innerer Schweinehund

dein innerer Schweinehund

Hallihallo ich bin es, dein innerer Schweinehund!

ber mich ist schon viel gesagt und geschrieben worden. Darüber habe ich mich selten gefreut. Denn ich bin eigentlich ein ziemlich netter Kerl. Ich bin treu, beständig und immer zur Stelle. Ich weiß, was du brauchst und will immer nur dein Bestes. Eben wie ein guter Freund. Die Leute denken aber leider ganz anders über mich. Ich sei aufdringlich, sagen sie, sogar lästig. Ich würde die Menschen von ihren Vorhaben abhalten, sie stören und Erfolg verhindern. So ein Quatsch. Gut, ja, ich finde, dass man auch mal den Ball flachhalten, nicht immer alles über das Knie brechen und es dafür lieber langsam angehen lassen soll. In der Ruhe liegt eben die Kraft, das sagt man doch so. Also, ich möchte hier mal einiges klarstellen. Da muss man sich umstellen und man weiß nicht, ob es dadurch wirklich besser wird. Ist ja klar, bisher hat es ja auch so irgendwie funktioniert. Warum also was ändern? Ich habe mir aber sagen lassen, dass sich die Menschen entwickeln wollen, um besser zu werden und erfolgreicher zu sein. Naja, vor mir aus gerne. Aber bitte mit Augenmaß! Denn Rom wurde schließlich auch nicht an einem Tag gebaut, stimmt’s?! Gewohnheiten entstehen wohl daraus, dass man die Dinge regelmäßig macht, weil man damit irgendwann angefangen hat und keinen Grund sieht, dies zu ändern. Jetzt gibt es sicherlich auch Angewohnheiten, die den Zielen der Menschen irgendwann im Wege stehen. Zum Beispiel viel essen. Das kann träge und dick machen. Wer Moncler Jacke Damen Parajumpers Long Bear Billig träge ist, bewegt sich nicht mehr viel und wird noch dicker. Und wenn man dann dicker wird, fällt es noch schwerer, überhaupt körperlich noch was zu machen. Also ein Teufelskreis. Da verstehe ich schon, dass der Mensch seine Gewohnheiten ändern will, damit er für die Herausforderungen in Alltag, Beruf und beim Sport fit bleibt. Denn er möchte ja mithalten können, gut aussehen und Spaß haben. Das möchte ich übrigens auch, und als guter Freund helfe ich da gerne. Ich möchte aber bei den Entscheidungen auch gefragt werden. Dann können wir das gemeinsam beschließen und an den Start gehen. Kleiner Tipp für den Sport: feste Zeiten mit festem Pensum. Dann wird nach einer Weile daraus eine neue Gewohnheit. Was nützt es denn, wenn man nur ein Fahrrad hat und damit zum Mond will? Das wird wohl nicht klappen. Also scheint es mir richtig zu sein, mit den zur Verfügung stehenden Mitteln ein realistisches Ziel anzupeilen. Und nicht gleich mit der Tür ins Haus zu fallen. Was den Sport betrifft: Lieber jeden Tag ein bisschen schaffen, Billig Parajumpers Outlet das dann aber regelmäßig. Kleinvieh macht ja bekanntlich auch Mist. Nach einer Weile ist man dann schon fitter und kann sich ein bisschen steigern. Manche Menschen nehmen sich zu viel vor, wollen zum Beispiel den Marathon in vier Wochen schaffen. Die laufen dann vielleicht zwei oder dreimal eine lange Strecke, haben furchtbaren Muskelkater und sind danach Billig Moncler Jacken völlig im Eimer. Dann haben die keine Lust mehr. Vorbei der Traum. Denn meine Kollegen und ich schreiten jetzt ein und finden viele Gründe, damit sich die Menschen nicht zugrunde richten. Das Moncler Jacke Damen ist doch ein feiner Zug von uns Schweinehunden, oder? Aber wir werden dafür nur beschimpft und verurteilt. Das ist nicht fair. Das lassen wir uns nicht gefallen.

Wir Schweinehunde sind auch sehr kreativ. Wir sind nie verlegen, wenn es um Ausreden und Ideen zur anderweitigen Verwendung der Zeit geht. Denn wir sitzen ja im gleichen Boot mit unseren Menschen, und möchten auf keinen Fall, dass unser Herrchen über die Klinge springt. Also arbeiten wir mit allen Methoden, auch im Unterbewusstsein, damit er endlich aufhört mit dem Unsinn. Allerdings helfen wir auch gerne, wenn der Mensch unsere Unterstützung annimmt. Wir sind gute Berater: Im Kompromiss liegt das Geheimnis. Wir vereinbaren einfach ein realistisches Ziel. Dann ziehen wir alle an einem Strang und es gelingt. Der Mensch ist froh und macht weiter. Und ich als Schweinehund habe meine Pflicht getan und freue mich mit dem Menschen. Noch ein kleiner Tipp für den Sport: Langeweile mag ich gar nicht. Also nehmt doch ein paar Freunde beim Joggen mit, dann fühle ich mich in der Gruppe schon viel wohler. Es mag ja sein, dass die Ziele erreicht werden. Gut und schön, aber ein bisschen Anerkennung Billig Parajumpers Sale für mein unermüdliches Schaffen wäre schon schön. Denn dann helfe ich, dass die gute Angewohnheit am Leben bleibt und die Ziele auch höhergesteckt werden können. Tja, ein wenig anspruchsvoll bin ich schon. Nur Wasser und Brot, davon werde ich nicht satt. Gerne mal auch ein Schnitzel zur Moncler Outlet Billig Belohnung, da freue ich mich sehr. Also mein Tipp Canada Goose Jacke für den Menschen: Er sollte sich was gönnen, wenn die Strapaze erledigt ist. Es sollte etwas sein, was ihm so richtig gefällt. Und mir natürlich auch. Das kann Entspannung sein, ein Wellness Treatment, Shopping oder eine feine Mahlzeit. Am besten ist es natürlich, wenn diese Belohnung im Einklang mit den Zielen steht. Fortschritt kann meiner Meinung nach nur gelingen, wenn sich die neuen Gewohnheiten gegenseitig ergänzen. Gesunde Ernährung passt gut zum Sport. Auch hier gilt: Maßvolle nderungen bringen gute Resultate. Aus einem Burger Freund wird nicht über Nacht ein Salat Enthusiast. Und jetzt kann es losgehen!

Dieser Beitrag wurde unter Billig veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.